28.09.2016

Ausgelernt!

... Oder: Mit 50 hirntot?

“Ich wüsste nicht, was wir noch lernen müssten." Immer wieder bin ich mit dieser Einstellung konfrontiert, wenn ich in Unternehmen engagiert werde. Manchmal macht mich das wütend. Mindestens bin ich aber ratlos, warum Menschen irgendwann aufhören wollen, sich zu entwickeln.

Entschuldigung für die krasse Formulierung im Titel. Das ist wohl Ausdruck meiner Verständnislosigkeit, wenn ich wieder mal in einem Konzeptionsworkshop sitze mit Menschen, die ihre Hirne irgendwann in ihrem Leben auf "Bestandsverwaltung" geschaltet haben. Ich gehöre ja seit diesem Jahr auch zur Altersgruppe Ü50, aber mein Lernprozess ist keineswegs beendet. Ganz im Gegenteil: Ich stecke gerade in einer Coaching-Weiterbildung, lerne Spanisch und beschäftige mich parallel intensiv mit veganer Ernährung. In jedem Seminar, jedem Coaching und jedem Verkaufsgespräch lerne und übe ich, wie ich besser werden kann. An unseren Gehirnen liegt es übrigens auch nicht, denn die sind bis zu unserem Tod ausbaufähig.

Die Teilnehmer meines letzten Konzeptworkshops dagegen haben geschlagene drei Stunden damit verbracht, mir zu erzählen, wieso sie kein Seminar brauchen. Danach kamen wir dann übrigens auf viele Themen, die doch nützlich sein könnten und am Schluss hatten wir einen Fahrplan für mindestens vier Tage. Wozu also das Ganze?

Da es ein so häufiges Phänomen ist, tippe ich auf fehlende Übung im generellen Lernprozess und damit auf ein Thema der Unternehmenskultur. Wenn in Firmen jahrelang nicht gelernt wurde und plötzlich ein Seminar angesagt ist, wird dies schnell als Kritik empfunden. "Wir sind plötzlich nicht mehr gut genug", denken die Betroffenen und treten verbal den Gegenbeweis an. Und tatsächlich finden Weiterbildungen nach jahrelangen Lernpausen oft erst dann statt, wenn es irgendwo brennt.

Wo dagegen Weiterbildung zum Alltag gehört, ist die Bereitschaft zur Entwicklung erfahrungsgemäss vorhanden. Bei TrainerInnen sollte das übrigens auch so sein. Fragen Sie doch mal nach dem Lernziel Ihres aktuellen Seminaranbieters!

zurück



Franziska Brandt-Biesler

Franziska Brandt-Biesler hat einen Weg gefunden, Verkaufen zielsicher und leicht zu machen: Zwei Menschen prüfen, ob es sinnvoll ist Geschäfte miteinander zu machen. Punkt!

mehr

Newsletter

Sie erhalten etwa zehn Mal im Jahr praxisnahe und wertvolle Tipps für Ihren Vertrieb. Melden Sie sich jetzt zu meinem Newsletter an und erhalten mein E-Book gratis.

jetzt anmelden


Jetzt bestellen